• Volker

Unser Drehtag beim Wolfsexperten Toni Seiler


Bei den Dreharbeiten zu unserem Dokumentarfilm "Menschen für Wölfe": Kamerafrau Brigitte Sommer, Toni Seiler und links im Bild unsere Assistentin Fiona

Einer unserer ersten Drehtage für unseren nicht kommerziellen Dokumentarfilm "Menschen für Wölfe" führte uns in die Grenzgegend zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz. Mit unserem Filmbus waren wir beim Wolfsexperten Toni Seiler, dem Weggefährten des bekannten Wolfsforschers Erik Zimen. Wenn Toni von Wölfen und seinen Erlebnissen mit diesen Beutegreifern erzählt, könnte man stundenlang zuhören.


Da, wo Toni Seiler wohnt, ist von der Hektik des Alltags nichts zu spüren. Er lebt mit seiner Frau inmitten der Natur. Wie kaum ein anderer kennt sich Toni Seiler mit dem Wolf aus. Mit Erik Zimen, der leider schon verstorben ist, war er in ganz Europa unterwegs, um das Leben der Wölfe zu erforschen. Sein #Wissen über #Wölfe ist faszinierend. Auf seinem großen Grundstück zog er für Erik Zimen Wölfe auf. Und seine Meinung über die Hatz auf die #Wölfe in Deutschland ist eindeutig: "Lasst diese wunderbaren Geschöpfe einfach leben, sie haben die gleiche Berechtigung dazu, wie wir Menschen."


In unserem Interview räumte er auch auf mit den falschen und oftmals bösartigen Aussagen, die über die Wölfe in den Medien und von Politikern gemacht werden.


Toni Seiler (Mitte) zusammen mit Kamerafrau Brigitte Sommer und Volker Vogel

Die Tage, als hunderte von Menschen und unzählige Fernsehanstalten mit ihren Kameraleuten neugierig vor seinem Grundstück ausharrten, um einen Blick auf die Wölfe in seinem Gehege zu erhaschen, sind längst vorbei. #Toni #Seiler war zu der Zeit in Talkshows und Fernsehsendungen ein gern gesehener Gast. Mit seiner Wölfin Inge, die er in seinem Gehege aufzog, hielt er Vorträge in Schulen, Kitas und vor vielen Erwachsenen, die sich über Wölfe informieren wollten.

Wolfsexperten wie Günther Block oder Kurt Kotrschal, dem Leiter des Wolfscience Centers in Österreich und Ellen Radinger kennt er persönlich.


Jetzt heißt es für uns, den nächsten Dreh vorzubereiten. Dazu später mehr.


Toni Seiler und Volker Vogel (links) am Filmbus von "Menschen für Wölfe". Rechts zu sehen Fiona, die uns fleißig beim Dreh assistierte.

Mit Eurer #Spende unter unserem neuen Crowdfunding unter www.gofundme.com/menschen-fur-wolfe helft Ihr uns nicht nur unseren Dokumentarfilm zu gestalten, sondern auch, den Recherchepool zu erstellen, der dazu beiträgt, sachlich und informativ über die Wölfe in Deutschland zu berichten.

Spenden könnt Ihr auch über PayPal. Der Link dazu: PayPal.Me/menschenfuerwoelfe. Und wer uns eine Spende per Banküberweisung zukommen lassen will, meldet sich einfach an uns unter der E-Mail Adresse menschenfuerwoelfe@pr-nanny.de.


Wir wünschen Euch allen noch einen schönen Sonntag!

Bis bald und liebe Grüße

Brigitte + Volker



0 Ansichten