top of page
  • AutorenbildVolker

Wandern, Lernen und Kuscheln mit Liv in den Sommerferien

Aktualisiert: 27. Juni 2023


Schmusen mit Liv
Einmal richtig knuddeln und schmusen mit Liv, unserer Wolfshündin. Das machte diesen Mädels bei unserem jüngsten Kindergartenbesuch ganz viel Spaß.

Viele Familien können nach fast drei Jahren Corona-Maßnahmen einfach nicht mehr. Und ganz egal, wie die Menschen zu deren Sinnhaftigkeit eingestellt sind, haben sie doch ganz klare psychische und auch physische Auswirkungen auf die Gesundheit von Kindern. Gerade die, die alles mitgemacht haben und besonders brav sein wollten und wollen, sind besonders betroffen. Sie haben einen hohen Druck, Erwartungen von Eltern und Lehrern zu erfüllen. Dabei kommt Spaß und Lebensfreude bei Vielen oft zu kurz. Wir von "Menschen für Wölfe" wollen den Kindern wieder mehr Lebensfreude vermitteln. Mit dabei unsere Wolfshündin Liv, die mit jedem gerne schmust.

Liv bei einer ihrer morgendichen Dehnübungen. Sie ist bereit für die nächste kleine "Wolfswanderung"!

Jetzt könnte man einwerfen, dass doch jetzt im Sommer fast alle Maßnahmen aufgehoben wurden und das Leben ganz normal wieder weiter gehen kann. Angefangen von Schwimmbädern bis Kinos hat alles wieder geöffnet. Dies ist richtig, nur können sich viele Eltern, darunter solche, die früher dem Mittelstand angehörten, die Selbstständigen, Künstlerinnen und Künstler, Honorarkräfte und Freiberufler, Freizeitbeschäftigungen für ihre Kinder nicht mehr leisten. Die Inflation treibt die Preise in die Höhe. So kostet beispielsweise ein Kinobesuch im Durchschnitt mit drei Personen fast 40 Euro nur für Karten. Für Popcorn und Getränke müssen fast 30 Euro aufgebracht werden. Eine Kugel Eis kostet an vielen Orten zwei Euro. Während die Einen es sich also in diesem Sommer noch relativ gut gehen lassen, weil sie von der Inflation wenig bis gar nicht betroffen sind, haben Familien mit wenig Einkommen das Nachsehen. Betroffenen Kindern mangelt es nach wie vor an Bewegung. Viele erleben noch immer den gleichen Tagesablauf und sitzen vor dem Handy oder PC. Dazu spüren sie auch die Ängste ihrer Eltern, sei es vor dem Virus, oder vor den Maßnahmen der Regierung.

Wolfscomic
Brigitte erklärt den Kindern anhand unseres kleinen Comics, was die Wölfe in einem Jahr so alles erleben.

Wir werden oft gefragt, warum wir unsere Kindergartentermine und „Wolfswanderungen“ mit unserer Wolfshündin Liv immer noch kostenfrei anbieten. Gerade weil wir einen Anteil zu einer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung leisten wollen, halten wir es sogar für zwingend notwendig, die kleinen Auszeiten mit Liv und unserem Comic „Ein Jahr im Leben der Wölfe“ weiter kostenfrei anzubieten, weil viele Eltern sich eben Freizeitaktivitäten für ihre Kinder nicht mehr leisten können. Liv liebt alle Menschen und ganz besonders Kinder. Für sie bedeutet es überhaupt keinen Stress, durchgeknuddelt zu werden und sich beim Gassi begleiten zu lassen. Ganz im Gegenteil, je Größer das Rudel, umso besser. Liv ist ein Wolfshund, der echten Wölfen sehr ähnlich sieht und sie zeigt auch sehr viel vom Verhalten, das Wölfe auszeichnet. Sie ist allerdings überhaupt nicht scheu, was sie von echten Wölfen natürlich total unterscheidet. Auf unseren Terminen in Kindergärten und auf unseren kleinen Wanderungen haben wir festgestellt, dass Liv nicht nur dabei hilft, Kindern etwas zu Naturschutz und zu freilebenden Beutegreifen beizubringen. Sie erfüllt auch ganz elementare Bedürfnisse der Kinder. Sie hört sich Sorgen an, bewertet diese aber nicht. Sie bringt Kinder dazu, sich zu bewegen. Sie schenkt Kindern, die viel mitmachen mussten, eine kleine Auszeit, Freude und macht vor, wie sich Lebendigkeit anfühlt.

Liv freut sich, wenn sie von den Kindern gestreichelt wird.

Wir können hier sicherlich nur einen kleinen Beitrag leisten, doch jeder Beitrag ist wichtig, Kindern das Leben in dieser schweren Zeit etwas leichter zu machen.


Unsere Wanderungen bieten wir während der hessischen Sommerferien jeden Mittwoch um 10 Uhr an. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kleingartenanlage Rabenstein an der Straße zwischen Hanau-Steinheim und Mühlheim-Lämmerspiel. Um genau planen zu können und auch genügend Comics dabei zu haben, ist aber eine Anmeldung nötig. Auch Erwachsene können bei unseren kleinen Wanderungen noch Einiges über die Wölfe erfahren, was sie bisher vielleicht noch nicht wussten.
Liv, unsere Wolfshündin
Liv liebt es, wenn möglichst viele Leute um sie herum sind.

Bitte unterstützen Sie uns dabei! Den Druck des Comics "Ein Jahr im Leben der Wölfe" und andere notwendige Auslagen können wir nur mit Spenden finanzieren.

Anfragen und Terminvereinbarungen per E-Mail an: menschenfuerwoelfe@pr-nanny.de


Spenden könnt Ihr über folgende Kanäle:


Oder per Überweisung auf folgendes Konto mit dem Betreff "Menschen für Wölfe":


Empfänger: Volker Vogel


Frankfurter Volksbank

Betreff: "Menschen für Wölfe"

IBAN DE65 5019 0000 6201 4903 57

BIC FFVBDEFF


Euch allen noch einen wunderschönen Tag!

Liebe sonnige Grüße


Brigitte + Volker







110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page