• Volker

Wir brauchen dringend Unterstützung für „Wolfi“, unseren Filmbus!


T4, Filmbus, Menschen für Wölfe
Unser Filmbus "Wolfi" sorgt auf unseren Fahrten zu unseren Drehorten immer für große Aufmerksamkeit.

Liebe Wolfsfreunde und Unterstützer von „Menschen für Wölfe“,


zunächst einmal eine gute Nachricht: Die bislang geltenden Einschränkungen wegen Corona, die uns in Bezug auf unseren nicht kommerziellen Dokumentarfilm „Menschen für Wölfe“ hart getroffen haben, sind – zumindest vorläufig – aufgehoben worden. Das erfüllt uns mit viel Freude, denn wir konnten für die nächsten Monate endlich wieder einige Drehtermine verabreden. Die nicht so gute Nachricht: Unser Filmbus muss auf Vordermann gebracht werden und ist reif für den TÜV. Um ihn wieder flott zu machen für unsere Fahrten, bräuchten wir dringend Eure Unterstützung!


Wenn wir mit unserem T4 unterwegs sind, erregen wir ständig große Aufmerksamkeit. Menschen bleiben stehen und fragen uns, was wir da machen. Die meisten finden es toll, dass wir einen solchen nicht kommerziellen Dokumentarfilm drehen, der Menschen zeigt, die für den Wolf sprechen und der Menschen vertraut macht mit den Wölfen und der Natur in Deutschland. Bislang hatten wir noch keinen großen Ärger, oder Probleme mit Wolfsgegnern. Nur ein Mal wurde mutwillig der Außenspiegel auf der Fahrerseite demoliert.


Unser „Wolfi“, wie wir unseren Filmbus nennen, hat uns noch nie im Stich gelassen. Einige tausend Kilometer hat er uns bereits ohne Murren von Drehort zu Drehort gebracht. Ein Bus ohne Schnickschnack, nur die notwendigste Elektronik, keine Klimaanlage (wozu auch!), keine elektrischen Fensterheber, aber immer zuverlässig.

Unser VW-Bus ist das Herzstück unseres Dokumentarfilmprojekts. Durch seine Beklebung ist er überall ein Blickfang. Manchmal kommt es vor, dass Autofahrer uns auf der Autobahn ganz langsam überholen, um ihn genau betrachten zu können. Wolfshasser erkennt man dann daran, dass sie uns den Stinkefinger zeigen.

Da wir Corona bedingt beruflich noch immer nicht richtig durchstarten können und wir uns demnächst für unseren Dokumentarfilm noch weitere technische Ausrüstung zulegen müssen, würden wir uns über Eure Unterstützung für die notwendigen Reparaturen sehr freuen. Unser „Wolfi“ bräuchte u.a. neue Bremsbeläge und Reifen.


Neben herzlicher Dankbarkeit stellen wir Sponsoren etwas Platz auf unserem Bus für Firmenlogos zur Verfügung. Sponsoren, die ab 200 Euro spenden, werden wir (auf Wunsch) gerne auf unserer Internetseite veröffentlichen. Jeder Spender, der uns ab 1000 Euro zukommen lässt, wird zudem im Abspann unseres Dokumentarfilms erwähnt, auch hier auf Wunsch mit Firmenlogo. Wer ein Geschäft bzw. Unternehmen mit Laufkundschaft hat, kann von uns eine gewisse Anzahl unseres kleinen Comics „Ein Jahr im Leben der Wölfe“ als kleines „Give away“ für Kinder erhalten. Und wer anonym bleiben will, erhält natürlich ebenfalls ein Dankeschön von uns.

Welche Benefits es für Eure Spenden sonst noch gibt, erfahrt Ihr hier: https://www.menschen-fuer-woelfe.com/dankeschoen-fuer-spender

So könnt Ihr uns unterstützen:

Über Gofundme: https://www.gofundme.com/f/menschen-fur-wolfe

Über Paypal: https://www.paypal.com/paypalme/menschenfuerwoelfe

Wer weder Gofundme noch Paypal nutzen möchte, kann auch ganz normal über eine Überweisung spenden.

Empfängerin: Brigitte Sommer, Betreff: "Menschen für Wölfe/Wolfi"

IBAN DE 40 5065 0023 0120 0589 53

BIC HELADEF1HAN

Wenn Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr uns jederzeit über die E-Mail menschenfuerwoelfe@pr-nanny.de erreichen.

Wir wünschen Euch noch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Liebe Grüße von Brigitte + Volker



111 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen