• Volker

Wir zeigen Flagge! Unser Filmbus ist jetzt beschriftet

Aktualisiert: 14. März 2019


Der nächste Schritt ist getan: Jetzt ist unser Filmbus für "Menschen für Wölfe" auch beschriftet! Der Bus hat auch schon für Aufsehen gesorgt. Menschen sprechen mich darauf an und wollen wissen, wann es den Film zu sehen gibt. Das dauert natürlich noch, denn wir stecken ja erst in den Vorbereitungen für den Film und die sind sehr aufwendig.


Indes wird der Kampf um das Leben der Wölfe in Deutschland immer härter. In Schleswig-Holstein und in Niedersachsen sollen Wölfe getötet werden, obwohl allein die Vorgehenweise der Umweltminister Lies (Niedersachsen) und Albrecht (Schleswig-Holstein) völlig widerrechtlich ist. Heute wurde bekannt, dass zumindest der Abschussbefehl des niedersächsischen Leitwolfs Rody vorerst außen Kraft gesetzt wurde, da der "Freundeskreis freilebender Wölfe" gerichtlich dagegen vorgeht. Leider kann nicht jeder Verein gegen eine solche Verfügung vorgehen. Gesetzlich ist nämlich vorgeschrieben, das ein Verein bzw. Veband mindestens drei Jahre bestehen muss, damit er vor Gericht Anträge stellen kann.


Die immer mehr aggressiv werdende Stimmung der Politiker gegen den Wolf bedeutet für mich, dass unser geplanter Dokumentarfilm "Menschen für Wölfe" immer wichtiger wird, um zu zeigen, dass die meisten Menschen in Deutschland für den Wolf sind.

Wir freuen uns darüber, dass wir einen neuen Sponsor gewinnen konnten! es handelt sich um das Unernehmen Healthfood 24 (https://www.healthfood24.com/startseite/) , die das sehr beliebte Hundefutter "Wolfsblut" herstellt (https://www.wolfsblut.com/). Mehr dazu später,

Auch nachdem wir den Grundbetrag für unseren Dokumentarfilm "Menschen für Wölfe" jetzt erreicht haben, benötigen wir weiterhin die Unterstützung der Menschen, die für den Wolf sind. Bislang konnten wir einige technische Dinge anschaffen, den Bus reparieren und mit neuer TÜV-Plakette versehen lassen. Bevor wir im Frühjahr zu drehen beginnen, werden wir jetzt mit den Marketingmaßnahmen beginnen, vor allem mit der Öffentlichkeitsarbeit, denn schließlich sollen noch viele Menschen davon erfahren, dass wir einen Dokumentarfilm zum Thema Wolf drehen wollen.



All das kostet neben sehr viel Zeit auch einiges an Geld. Wer uns bei unserer nicht kommerziellen Arbeit finanziell unterstützen will, der kann dies entweder über unsere aktualisierte Crowdfunding-Aktion unter https://www.gofundme.com/manage/menschen-fur-wolfe , oder per PayPal spenden. Einfach auf diesen Link hier drücken oder den Link in den Internetbrowser eingeben: PayPal.Me/menschenfuerwoelfe.

Spenden geht auch auf ein normales Konto. Wer dies tun möchte, einfach eine E-Mail senden an menschenfuerwoelfe@pr-nanny.de.

In Kürze wird es von "Menschen für Wölfe" auch eine Facebookseite geben.Wenn es soweit ist, informieren ich Euch darüber.

Für heute sage ich dann mal tschüss und wünsche Euch einen wunderschönen Abend!

Liebe Grüße, Volker

167 Ansichten